workflow.guide
PROZESS­MANAGEMENT

teamwork. made in 2019.

Verbessern Sie die abteilungsübergreifende Zusammenarbeit in Ihrem Unternehmen. Durch unsere individuellen Workflow-Systeme arbeiten Sie zielgerichtet und transparent ohne E-Mails und Telefon als Standard-Kommunikationsmedium. Durch Ihre individuelle Prozessabbildung erreichen Sie kurze Durchlaufzeiten und sehen Ihre Projekt- oder Auftragssituation auf einen Blick.

Mögliche Einsatzgebiete

Individuelle Auftrags- und Projekt­bearbeitung
Tracing und Dokumentation
in Fertigung und Administration
Zustandsvisualisieurung
von Aufträgen und Projekten
Projektmanagement und -statusberichte
Kapazitätsplanung
von Personal und Equipment
Zeiterfassung und Nachkalkulation
Ticketsysteme
Trackingsystem für Endkunden
über Auftrags- / Projektstatus
Feinplanungsysteme
für Fertigungsaufträge
Field-Service-Einsätze
Versand- & Wareneingangsprozesse
Reporting & Kennzahlensysteme

Unser Quick-Check
In drei Schritten zur maßgeschneiderten Software!

Für eine kostengünstige und schnelle Umsetzung starten wir Projekte mit unserem Quick-Check-Workshop. Dort werden in mehreren Schritten der notwendige Sollprozess, die erreichbaren Effizienzsteigerungen und die daraus resultieren Softwareanforderungen erarbeitet und bewertet. Wir diskutieren dies pragmatisch und auf Augenhöhe mit Ihnen. Dazu nutzen wir handskizzierte Entwürfe des späteren Screendesigns: unsere User-Journeys.

1.
Ist-Analyse

Im ersten Schritt werden die Ausgangssituation und erschließbare Potentiale beleuchtet:

Prozess und Verwantwortlichkeiten
Informationsweitergabe und Schnittstellen
Gremien und Kommunikationskreisläufe
Genutze Prozesskennzahlen
Eingesetzte Software und deren Schnittstellen
Verbesserungspotentialen und Verschwendung

2.
Soll-Prozess-Design

Durch das Soll-Design der Abläufe wir der effiziente und verbesserte Zustand festgehalten. Dieser bildet anschließend die Basis für etwaige Softwareanforderungen. Im Detail umfasst der Schritt die Festlegung:

des Informationsbedarfs
der Verantwortlichkeiten
prozessunterstützender Kennzahlen
der User-Journeys
(Views, Eingabemasken und Dashboards)

3.
Handlungsempfehlungen

Mit Soll-Prozess und User-Jounreys der Softwareanfoderungen werden die Ergebnisse vorgestellt. Dies umfasst:

Potentialbewertung
Softwareanforderungen
Implementierungsplan

Testen Sie einen Use-Case im Showroom!

Aktuelle Blog-Beiträge

  • Lukas Weber|16.09.2019 19:26 Uhr

    Was das E-Mail-Postfach über Kultur und Leistungsfähigkeit des Unternehmens verrät.

    zum Blog-Beitrag
  • Lukas Weber|26.08.2019 18:33 Uhr

    Endlose Maßnahmenlisten adieu:

    Probleme abstellen durch Fokussierung und Wirksamkeitskontrolle.
    zum Blog-Beitrag
  • Lukas Weber|30.07.2019 08:27 Uhr

    Zusammenarbeit optimieren, später digitalisieren.

    Was die Kreisliga dem Shopfloor voraus hat und warum Sie mit diesem Digitalisierungs­ansatz nur gewinnen können.
    zum Blog-Beitrag

Kundenstimmen

Genießen Sie die Vorteile unserer Web-Apps!

Aus der Praxis
für die Praxis

Alle Lösungen sind auf Ihre inviduelle Situation zugeschnitten.

Zielführende Views
und Kennzahlen

Wir definieren Ansichten und KPIs, die prozessunterstützend und beeinflussbar sind.

Intuitive Bedienung

Unsere Lösungen sind genau so anwenderfreundlich, wie wir es von Smartphone-Apps gewohnt sind.

Endgeräte-Unabhängigkeit

Dank unserer modernen Web-Technologie nutzen Sie die Endgeräte, die Sie bereits im Einsatz haben. Egal ob PC, Notebook, Tablet oder Smartphone.

Unbegrenzte Useranzahl

Egal ob 3 oder 3.000 User, die Systeme sind skalierbar und ausreichend performant.

Sichere, lokale Daten

Ihre Daten gehören Ihnen. Unsere .guides betreiben wir gerne auf Ihren Servern. Neben den lokalen Anwendungen haben wir auch umfassende Möglichkeiten für SAAS- oder Cloudhosting. Ganz nach Ihrem Wunsch.

Zugriff von überall aus

Greifen Sie von überall aus auf die Daten zu - egal ob auf dem Shopfloor, im Büro oder auf dem Sofa.

Kostentransparenz

Wir verzichten auf intransparente und teure Lizenzmodelle pro User und Funktion. Wählen Sie zwischen Einmal-Invest und transparenten SaaS-Kosten.