Demo vereinbaren

Forschungsprojekt: Performance Management durch neuronale Netze und Stromsensoren

27.07.2021 09:34 Uhr

Sonic Technology startet Forschungsprojekt im Bereich künstlicher Intelligenz.

Ziel ist es, über Stromsensoren und neuronale Netze, Bestandsanlagen einer Fabrik in Smart Factory Applikationen einzubinden. In der Studie wird dazu überprüft inwieweit neuronale Netze in Stromverbrauchsmuster die Betriebszustände von Anlagen ermitteln können.

„Wir versprechen uns durch das Forschungsprojekt mittelfristig eine Erweiterung unseres Smart Factory Angebots um einfache Sensorik-Lösungen, die im Zusammenspiel mit den vorhandenen Apps einen signifikanten Mehrwert für die Kunden erzielen.“, so erläutert Marc Walter, CTO von Sonic Technology, das Ziel des gestarteten Projekts.

Fördergeber: ZIM – Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand
Laufzeit: April bis November 2021

Forschungsprojekt: Performance Management durch neuronale Netze und Stromsensoren

Sonic Technology verfügt über ein hochqualifiziertes Team von wissenschaftlichen Mitarbeitern aus verschiedenen technischen Fachrichtungen. Aufgrund der Apps, die Sonic Technology für Produktionsbetriebe herstellt, sind die Mitarbeiter bestens mit den Abläufen und Datenstrukturen in Produktionsbetrieben unterschiedlichster Branchen vertraut.

Innerhalb des Projekts werden durch Methoden der KI die Zustände von Produktion, Montage und Logistik als digitaler Zwilling dargestellt und mit bereits vorhandenen Prozess- und Zustandsinformationen verglichen. Im Betrieb lernt das System eigenständig Zusammenhänge und erkennt Störungen frühzeitig, so dass schnell mit der Behebung begonnen werden kann. Schwankungen in der Produktivität werden durch Trendanalyse erkannt und als Eingangsgröße für den kontinuierlichen Verbesserungsprozess aufgearbeitet.

Weitere News-Beiträge

Premiere der OnlineDays: Video-Beitrag von Sonic Technology

12.06.2021 12:18 Uhr

Das Messe-Duo maintenance und Pumps&Valves hat dieses Jahr rein online stattgefunden. Zum erste Mal konnten sich mehr als 700 aktive Teilnehmer während des 4-tägigen Events über digitale Präsentationen, Diskussionsrunden und Key Notes austauschen – eine ideale Plattform für Informationen zu aktuellen Trends rund um wichtige Instandhaltungsthemen. Das Programm finden Sie hier:

Zum Programm der OnlineDays

Tenor dieser Veranstaltung war, dass Digitalisierung der Instandhaltung immer wichtiger wird. In seinem Vortrag beschrieb Lukas Weber (CEO), wie Instandhalter im Tagesgeschäft den Überblick behalten. Denn durch den zunehmenden Verbesserungsdruck wird vorausgesetzt: Abweichungen frühzeitig zu erkennen, Probleme nachhaltig zu lösen und die Effizienz zu optimieren.

Mit dem digitalen Instandhaltungsmanagement von Sonic Technology gewinnen Instandhalter Zeit für Instandhaltungstätigkeiten und eine hohe damit verbundene Anlagenverfügbarkeit, bei geringem Administrationsaufwand und niedrigen Kosten.

Die Aufzeichnung des Live-Auftritts ist hier abrufbar:

OnlineDays powered by maintenance

12.05.2021 17:00 Uhr

Sonic Technology ist auch in diesem Jahr wieder auf der maintenance in Dortmund vertreten. Aufgrund der Corona-Situation jedoch in digitaler Form, denn der Veranstalter hat sich dazu entschieden, die Präsenzmesse auf das kommende Jahr zu verlegen.

Von Wartungsausrüstung, Ersatzteilen und Antriebstechnik bis Predictive Maintenance und innovativen technischen Lösungen – all das und vieles mehr finden Sie nur auf der maintenance Dortmund 2022 – der Leitmesse für industrielle Instandhaltung in Deutschland.

https://www.maintenance-dortmund.de/de/onlinedays-programm

Am Mittwoch, 19. Mai 2021 von 16:30 bis 17:00 Uhr gibt Sonic einen umfangreichen Einblick in das Thema Instandhaltungsmanagment.